Kontakt

Anschrift:Reederei Ed Line GmbH
Wendenschloßstraße 366, 12557 Berlin

Tel.: 030 - 29 00 18 30
Fax: 030 - 29 00 57 92

E-Mail: info@ed-line.de


Havelbeton

Präsentation

Die Geschichte der Reederei Ed Line GmbH

1997

Die Reederei Ed Line wird im August durch Martina und Carsten Klink in Berlin gegründet.

Das erste Schubschiff im Dienst der Reederei ist der Bugsierer "Mister Ed". Kurze Zeit später kommt der zweite Schubbugsierer mit dem Namen "Miss Ed" hinzu. Von hier an beginnt die Benennung der Schiffe mit den Anfangsbuchstaben E und D wie z.B. die Schiffe "Edda", "Eddi", "Edward" und "Edwin" usw.

1998

"Mister Ed" wird für Entschlammungsarbeiten in den Niederlanden eingesetzt.

1999

Das Unternehmen erweitert sich durch zwei große Schubverbände, bestehend aus zwei Schubschiffen und 8 Schubleichtern.

Die Ed Line Service Center GmbH wird auf dem Gelände der Yachtbau Berlin GmbH in Köpenick gegründet. Das Service Center ist für sämtliche Reparaturarbeiten an den Ed Line Schiffen zuständig und bietet einen europaweiten Reparaturservice an.

2000

Der Sitz des Büros wird von der Gubener Straße in die Wendenschloßstraße verlegt.

2001

Mitarbeit an den Großbaustellen in Projekt 17; vor allem am Ausbau des Mittellandkanals, Elbe-Havel Kanals und Dortmund-Ems Kanals.

2002

Mitarbeit an der Elbüberquerung.

2003

Aus zwei seegehenden Transportpontons werden durch umfangreiche Arbeiten vier Schubleichter a 1000t erstellt.

2004

Schlepper "Eduard" wird als Vorspann für den Airbustransport auf der Elbe eingesetzt. In der Ukraine am Schwarzen Meer versorgt die Reederei Ed Line eine Baufirma mit Material.

2005

Übernahme der Schubflotte der Fa. Johann Bunte

Einsatz SB Edward für die ARGE Küstenkanal Oldenburg, Nassbaggerung SOW km 76,04-127,71 im Auftrag Fa. Bohlen & Doyen

Einsatz SB Edfried im Baulos Nassbaggerung TeK km 28,0 bis 34,1 im Auftrag Fa. J. Bunte

Gestellung der Schubhilfe „Miss Ed“ am SHW Lüneburg für das WSA Uelzen

Unterhaltsbaggerung auf der MEW km 72,10-75,60 mit SB Edwin für die Schorisch-Magis GmbH

2006

SB Edfried ist in Berlin im WHK im Rahmen des Bauloses 2 und 3 im Auftrag der Fa. J. Bunte eingesetzt

Bugsierarbeiten und Transporte für die ARGE Untere Hunte 4. BA mit dem SSS Edda und SSS Arkona sowie SB Edward

SB Edbert arbeitet im BV Marienwerder

Einsatz diverser SB und SL im BV Kade

2007

Baggerbodentransporte von Bad Bevensen nach Rheinhausen mit diversen Schubverbänden für die Fa. Colcrete - von Essen GmbH & Co. KG

Unterhaltsbaggerungen auf der Saale für die Fa. Hülskens mit den SSS Eddi, Arkona und Argo

SB Edbert und Mister Ed arbeiten für die Fa. J. Bunte im Baulos G1 HOW-Eberswalde

Sommer 2007: Die Reederei Ed Line feiert ihr 10-jähriges Firmenjubiläum

Fortführung der Arbeiten für die ARGE Untere Hunte 6. BA mit den SSS Edo, Eddi und Arkona

2008

Eine Abteilung für klassische Schiffsbefrachtung unter der Leitung von Werner Hensel beginnt ihre Tätigkeit

Einsatz diverser Schubverbände, Motorschiffe und Bugsierboote im Baulos Nassbaggerung SOW; Transporte von Eisenhüttenstadt nach Peenemünde

Beginn der Arbeiten im BV Neubau Schleuse Bolzum mit 6 SB und diversen SL für die Fa. J. Bunte

Transporte von Windkraftanlagen in der Relation Kiel-Frouard (Frankreich) für die Fa. SARENS WIND BV

2009

Schubverband EDLENA mit 5 gedeckten Schubleichtern, einer Gesamtlänge von 185 Metern und 2.300 Tonnen Ladekapazität wird in Dienst gestellt.

Die Wasserbauflotte wird durch Schubboot EDITH verstärkt.

2010

Mit diversen Transporten wurden Windkraftanlagen von Kiel/Dresden nach Frouard transportiert.

Schubboot EDWINA wird in Dienst gestellt.

Vom Bauvorhaben Minden wurden 70.000 to. kontaminierter Boden zur Entsorgung nach Burg transportiert.

Die Radwegbrücke in Dresden-Pieschen, die Straßenbrücke Steinfurt bei Eberswalde und die Waldschlößchenbrücke in Dresden wurden eingeschwommen.

In den Jahren 2010 und 2011 wurden 3 Eisbrecher angeschafft. Eis Ed und Eis Ed 3 sind bereits komplett instand gesetzt und einsatzbereit.

2011

Das Schubboot EDWALD wird nach Komplettumbau und Einbau eines hochfahrbaren Steuerhauses im Streckenverkehr Salzgitter-Wittenberge eingesetzt.

Die Neubaufähre Lemwerder II wird mit 2 Schubschiffen von der Werft Tangermünde nach Hamburg überführt.

Diverse Schubboote werden beim Neubau der Schleuse Bolzum und beim Bau der "Ausweiche" in Elbeu eingesetzt.

2012

Schubboot Edo transportiert zwei Dampferzeuger und 2 Motoren der ADNR-Klasse 7 vom KKW Obrigheim nach Lubmin

Zum wiederholten Mal wird ein Boot als Schubhilfe am Schiffshebewerk Lüneburg gestellt.

Eisbrecher ex "Gartz" wird im kommenden Winter als "EIS ED 2" die Eisbrecherflotte verstärken.

Im Bauvorhaben Sturmflutschutz Ostzingst werden 150.000 to. Mergel und 35.000 to. Schotter von Stralsund Dänholm nach Zingst transportiert.

Beim Neubau eines Anlegers in Swinemünde (Polen) werden 2 Stromschubschiffe im Bereich der polnischen Zone 1 eingesetzt.

Mehrere Schubboote werden für den Ausbau des Loses H1 auf der Havel-Oder-Wasserstrasse gestellt.

2013

Eisbrecher "Eis Ed 2" wird in Dienst gestellt

Technische Beratung und Gestellung eines Transportleiters für die "Neue Straßenbrücke Torun" (Polen)

Gestellung von Schubbooten und Leichtern für die Unterhaltungsbaggerung im Mittellandkanal und Stichkanal Hildesheim und für den Ausbaus des Dortmund-Ems-Kanals Los 7 Lüdinghausen

2014

Transporte des Baggerbodens vom Neubau der U5 von Berlin-Mitte zu diversen Stationen.

Transport einer Siemens-Gasturbine (ca. 480 Tonnen) im Auftrag der BEHALA von Berlin nach Düsseldorf Lausward durch Schubboot Edo.

Einsatz des Schubschleppers EDISON im Auftrag der Firma Johann Wacht für Baustellentransporte auf der Mosel.

Transport von Wasserbausteinen von Hamburg zum Bauvorhaben Stadtstrecke Haldensleben.

Einsatz eines Schubschiffes für Baggermaßnahmen zur Beseitigung von Hochwasserschäden an der Donau, Gebiet Straubing.

Einsatz diverser Schubboote für den Neubau der Schleues Bolzum und den Ausbau des DEK Los 7 Lüdinghausen.

2015

Carsten Klink scheidet im März 2015 durch Anteilsverkauf aus dem Unternehmen aus.

Neuer Teilhaber wird die BoRa KG mit Sitz in Rauen. Als zweiter Geschäftsführer wird Herr Martin Bock bestellt.

2016

Das Stromschubschiff „Edda“ wird wieder in Dienst gestellt. Mit 2 x 470 PS, einer Sichthöhe von 11 m, einem Tiefgang von 1,15 m und ADN-Zulassung ist es nun vielfältig einsetzbar.

Die Flotte wird um ein Schubboot, 4 Normalschubleichter, einen Großschubleichter und ein Ponton erweitert.

Die Schubboote Edbert und Edwald werden umfangreich umgebaut, neu motorisiert und erhalten Schottelantriebe.

Zur Zeit sind auf eigener und angemieteter Flotte, im Büro und Servicebereich mehr als 80 Personen beschäftigt. Es werden Matrosen der Binnenschifffahrt ausgebildet.
Die Flotte umfasst 25 Schiffe, diverse Schubleichter, Pontons und Partikuliermotorschiffe.

Die stetige Erweiterung der Kapazitäten und die gute und zuverlässige Arbeit machen die Reederei Ed Line zu einer festen Größe in der Binnenschifffahrt.

Durch hohe Kundenorientierung und Flexibilität etablierte sich das junge Unternehmen nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern Europas.